Praxisporträt: Zentrum für ganzheitliche Therapie Ellen Grösser


Britta Kizina verstärkt Ellen Grösser in Wittlaer
Ellen Grösser hat Verstärkung bekommen. Und das gefällt ihr. Denn Britta Kizina hat so viele Fachkompetenzen, dass die Praxis im Zentrum für ganzheitliche Therapien mitten in Wittlaer auf der Kalkstraße 26b im 1. Stock über dem neuen Nahkauf Markt nun mit ihrem geballten Angebot alles für die Gesunderhaltung ihrer Patienten tun kann, und zwar mit doppelter Kraft. Im sechsten Jahr hat Ellen Grösser (50) ihre Praxis hier. Sie ist spezialisiert auf die Cranio-Sacrale Osteopathie, Faszienbehandlungen nach Robert Schleip, dem Faszienpapst, und auf die klassische Homöopathie. Britta Kizina (58), Heilpraktikerin aus dem Duisburger Süden, hat reichlich Erfahrung mit sehr jungen Patienten. Viele Jahre leitete sie Mutter-Kind-Kurse, bevor sie vor acht Jahren in Cranio-Sacraler Therapie für Säuglinge und Kleinkinder ausgebildet wurde. In ihrem Behandlungszimmer – Holzboden, cremefarbene Wände, großes Fenster, es duftet nach winterlich warmen Gewürzen – sitzt auf der Liege ein Spielzeughase. Daneben ein Knistertuch. „Das benutze ich für Babies, wenn wir die Beweglichkeit des Kopfes testen und ihn sanft auf die Seite drehen. Dabei prüfen wir gleich auch die Reflexe, wie das Hören und das Greifen“, erklärt sie.

Jede Zelle speichert den Schmerz
Diese Praxis atmet wohltuende Ruhe. Dass die Cranio-Sacrale Therapie hier für beide Therapeutinnen die Hauptrolle spielt, hat seinen Grund. „Jede Zelle speichert den Schmerz, der Körper sendet Signale, die wir erkennen müssen. Wenn sie einfach zugepflastert werden, verstärken sie sich, ebenso wie die Beschwerden,“ betont Ellen Grösser. Und Britta Kizina fügt hinzu: „Das Gehirn, die Nerven, das Rückenmark sind mit dem Bewegungsapparat verbunden. Es gibt aber noch mehr sensible Bereiche. Auch nicht ausgebildete Schluck- und Saugreflexe bei Säuglingen zählen dazu. Wir haben stets den ganzen Menschen im Blick, deshalb ist meine Erstanamnese, die bis zu den Großeltern des Patienten reicht, auch sehr gründlich. Ich will die Symptome im Kern erkennen, dann kann ich gezielt behandeln“, erklärt Britta Kizina. Der Zulauf an Patienten gibt ihnen Recht: Bis zum Düsseldorfer Süden, Krefeld, Mönchengladbach, Ratingen reicht die Klientel.

Zentrum für ganzheitliche Therapie Ellen Grösser Kalkstraße 26 b, Düsseldorf Wittlaer, www.naturheilpraxis-groesser.de, naturheilpraxis@zentrum-wittlaer.de Telefon 0211 3618157, Britta Kizina, hp.brittakizina@t-online.de, Telefon 01577 6047788.

Foto: Ein gutes Team sind Ellen Grösser (links) und Britta Kizina in Wittlaer