Die Weihnachtstanne von Angela Merkel


Morgen wird die Tanne aus dem Heltorfer Park gefällt und für den Transport nach Berlin verladen. Wie jedes Jahr wird vor dem Ehrenhof des Bundeskanzleramtes eine Tanne aufgestellt, die dann festlich geschmückt wird und in vollem Lichterglanz die Zeit bis zum Heiligen Abend in üppigem Glanz erstrahlt. In diesem Jahr kommt die etwa 13 Meter hohe Fichte aus dem Düsseldorfer Norden, genauer aus dem Forstbetrieb Heltorf. Seit 13 Generationen ist der Betrieb im Besitz der Familie von Spee. Dass die Fichte nebenbei aus dem wohl größten zusammenhängenden Waldgebiet zwischen Düsseldorf, Duisburg und Ratingen stammt, darf nebenbei erwähnt werden.

Das Motto, das die Tanne auf dem Weg in die Hauptstadt begleitet, passt zur Grundhaltung der Familie: In Generationen zu denken und zu handeln ist für die Familie von Spee seit jeher Tradition und selbstverständliche Pflicht, so heißt es. Der Kettwiger Baumdienst Skibba übernimmt den Transport der Fichte nach Berlin. Erst vor wenigen Tagen hatten Baumschützer aus der Region an die Kanzlerin appelliert, den Baum an seinem Standort zu belassen. Angela Merkel hat dankend abgelehnt und freut sich auf die herrliche gewachsene Rotfichte aus dem Heltorfer Park.